Ausbeutung
Sound

 f.  der Ausbeutung die Ausbeutungen

Bedeutungen

[1] Gewinnung, Nutzbarmachung (vor allem von Rohstoffen, materiellen Ressourcen)
[2] gewissenlose, überzogene, unangemessene Nutzung (besonders von Arbeitskräften, Ressourcen)
Herkunft
[1] Ableitung des Verbs ausbeuten mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung
Sinnverwandte Wörter
[1] Förderung, Gewinnung, Nutzbarmachung
[2] Ausplünderung, Auspressung, Missbrauch, Sklaverei
Beispiele
[1] In der Wirtschaftskrise wird die Ausbeutung der Rohstoffe zurückgehen.
[2] Die Gewerkschaften sind vor allem dazu da, der Ausbeutung von Arbeitnehmern entgegenzuwirken.

Referenzen

[1,] Wikipedia-Artikel Ausbeutung
[1,] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache Ausbeutung
[2] canoo.net Ausbeutung
[1,] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikon Ausbeutung

Substantiv, f

Kasus Singular Plural
Nominativ Ausbeutung Ausbeutungen
Genitiv Ausbeutung Ausbeutungen
Dativ Ausbeutung Ausbeutungen
Akkusativ Ausbeutung Ausbeutungen

Worttrennung

Aus·beu·tung, Aus·beu·tun·gen
Aussprache
IPA ˈaʊ̯sˌbɔɪ̯tʊŋ, ˈaʊ̯sˌbɔɪ̯tʊŋən
Hörbeispiele: ,
Betonung
A̲u̲sbeutung

zählbar

Kasus Singular Plural
Nominativ die Ausbeutung die Ausbeutungen
Genitiv der Ausbeutung der Ausbeutungen
Dativ der Ausbeutung den Ausbeutungen
Akkusativ die Ausbeutung die Ausbeutungen
单数 复数