Biegeprüfung

Bedeutungen

[1] Werkstoffprüfung: Prüfung, bei der ein Prüfkörper einer Biegebeanspruchung ausgesetzt wird
Herkunft
Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs biegen, Gleitlaut -e- und Prüfung
Synonyme
[1] Biegeversuch
Oberbegriffe
[1] Werkstoffprüfung
Beispiele
[1] Die Biegeprüfung gehört zu den zerstörenden Werkstoffprüfungen.
[1] „Zur Qualitätssicherung des sortierten Holzes ist eine Biegeprüfung mit einer einfachen Biegeprüfvorrichtung vorgesehen, wie sie in Holzleimbaubetrieben zur routinemäßigen Prüfung von Keilzinkenverbindungen bereits verwendet wird.“❬ref❭Forschungsbericht❬/ref❭
[1] „Bisher bekannte Verfahren zur Prüfung von Masten mittels Biegeprüfung haben sich in der Praxis kaum bewährt, da sie zu keinen einheitlichen Aussagen über den Zustand der Standsicherheit von Mastsystemen geführt haben.“❬ref❭Verfahren und Vorrichtung zur Biegeprüfung von Masten und ähnlich stehend verankerten Systemen❬/ref❭

Referenzen

[1] Wikipedia-Artikel Zwick Roell#Produkte
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache Biegeprüfung
Quellen

Substantiv, f

Kasus Singular Plural
Nominativ Biegeprüfung Biegeprüfungen
Genitiv Biegeprüfung Biegeprüfungen
Dativ Biegeprüfung Biegeprüfungen
Akkusativ Biegeprüfung Biegeprüfungen

Worttrennung

Bie·ge·prü·fung, Bie·ge·prü·fun·gen
Aussprache
IPA ˈbiːɡəˌpʀyːfʊŋ, ˈbiːɡəˌpʀyːfʊŋən
Hörbeispiele: ,