Elektrische

 s. Adj., f. 

Bedeutungen

[1] Bezeichnung für die mit Strom betriebene Straßenbahn
Herkunft
Substantivierung von elektrisch durch Konversion
Sinnverwandte Wörter
[1] Straßenbahn, Tram, Trambahn
Oberbegriffe
[1] Bahn, Verkehrsmittel
Beispiele
[1] „Es ist die allerhöchste Zeit, er muss sogar eine Elektrische nehmen, was seinem Sparsinn, der manchmal fast an Geiz grenzt, verhasst ist.“❬ref❭ Ausgabe nach der Originalfassung des Autors von 1947.❬/ref❭
[1] „Stell dir vor, gestern morgen wäre ich beinahe mit ihm in dieselbe Elektrische gestiegen, ich habe es noch rechtzeitig gemerkt.“❬ref❭, Seite 24. Erste Ausgabe 1946.❬/ref❭
[1] „Man entschied sich für die über die Mainzer Straße zum Goebenplatz führende Verbindung, auf der nun ab dem 17. Januar 1899 statt der Pferdebahn die Elektrische verkehrte.“❬ref❭.❬/ref❭
[1] „Er ließ Elektrische auf Elektrische vorbeifahren, drückte den Rücken an die rote Mauer und ging nicht.“❬ref❭ Erstveröffentlichung 1929.❬/ref❭
[1] „Schlump fuhr mit der Elektrischen, und wenn ein Offizier aufsteigen wollte, rückte er auf der anderen Seite ab.“❬ref❭, Seite 251. Erstauflage 1928. ❬/ref❭

Referenzen

[1] Wikipedia-Artikel Elektrische
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache Elektrische
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikon Elektrische
[1] The Free Dictionary Elektrische
[1] Duden online Elektrische
Quellen

Substantiv, f

Worttrennung

Elek·tri·sche, Elek·tri·schen
Aussprache
IPA eˈlɛktʀɪʃə, eˈlɛktʀɪʃn̩
Hörbeispiele: ,
Betonung
Elẹktrische