Mittelhochdeutsch
Sound

Bedeutungen

[1] mittelalterliche Form der deutschen Sprache (in Gebrauch von Mitte des 11. bis Mitte des 14. Jahrhunderts)
Abkürzungen
[1] Mhd., ISO 639-2: gmh
Herkunft
Substantivierung des Adjektivs mittelhochdeutsch durch Konversion
Gegenwörter
[1] Althochdeutsch, Neuhochdeutsch, Mittelniederdeutsch
Oberbegriffe
[1] westgermanische Sprache
Unterbegriffe
[1] Spätmittelhochdeutsch
Beispiele
[1] „Unser Neuhochdeutsch hat nach Grimms Grammatik hinter sich das Mittelhochdeutsch und das herrliche Althochdeutsch, welchem aber das Mittelhochdeutsch schon im 13ten Jahrhunderte die vollen Baßsaiten abschnitt und die dünnen E-Quinten aufschraubte, so daß aus den fünf köstlichen Deklinationen Herrono, Taga, Eidu, Suni, Fisgo, Guati die dünnstimmigen Herren, Tage, Eide, Fische, Güte geworden.“❬ref❭Jean Paul, Über die deutschen Doppelwörter, z.n. Projekt Gutenberg❬/ref❭
[1] „So fallen z. B. im späteren Mittelhochdeutsch hartes s und z zusammen, und man schreibt dann auch sas für saz und umgekehrt huz für hus etc., letzteres allerdings von Anfang an seltener.“❬ref❭Hermann Paul, Prinzipien der Sprachgeschichte, z.n. Projekt Gutenberg❬/ref❭
[1] „Etwas anderes war angesichts der Tatsache, daß das Jiddisch sich ohnehin vom Mittel- und nicht vom Neuhochdeutsch herleitete, und angesichts der eigenwilligen Entwicklung, die es im Osten genommen hatte, ohnehin sinnlos.“❬ref❭ ❬/ref❭
Wortbildungen
Mittelhochdeutschseminar

Referenzen

[1] Wikipedia-Artikel https://de.wikipedia.org/wiki/Spezial:Suche/
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache http://www.dwds.de/?qu=
[1] canoo.net http://www.canoo.net/?lookup=caseSensitive
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikon http://wortschatz.uni-leipzig.de/cgi-bin/wort_www.exe?site=1&Wort=
[1] Wiktionary:Mittelhochdeutsch
Quellen

Ähnliche Wörter

mittelhochdeutsch

Substantiv, n

Kasus Singular 1 Singular 2 Plural
Nominativ (das) Mittelhochdeutsch das Mittelhochdeutsche
Genitiv (des) Mittelhochdeutsch
(des) Mittelhochdeutschs
des Mittelhochdeutschen
Dativ (dem) Mittelhochdeutsch dem Mittelhochdeutschen
Akkusativ (das) Mittelhochdeutsch das Mittelhochdeutsche

Worttrennung

Mit·tel·hoch·deutsch, das Mit·tel·hoch·deut·sche, kein Plural
Aussprache
IPA ˈmɪtl̩hoːχˌdɔɪ̯ʧ, das ˈmɪtl̩hoːχˌdɔɪ̯ʧə
Hörbeispiele:

 

mittelhochdeutsch

 Adj.  Adjektive ohne Steigerungsformen

Bedeutungen

[1] sich auf das Mittelhochdeutsche, die mittelhochdeutsche Sprache beziehend
Abkürzungen
[1] mhd., mhdt., mittelhochdt.
Herkunft
, um die von der Neuzeit aus chronologisch mittlere der hochdeutschen Sprachformen zu bezeichnen
Oberbegriffe
[1] hochdeutsch, deutsch, westgermanisch, germanisch, indogermanisch (indoeuropäisch)
Unterbegriffe
[1] spätmittelhochdeutsch
Beispiele
[1] Bis etwa 1350 sprach man mittelhochdeutsch.
[1] Die Überlieferung der mittelhochdeutschen Literatur ist besser als die der althochdeutschen.
[1] „Auch wenn die Juden die mittelhochdeutschen Dialekte ihrer christlichen Nachbarn spätestens im 11. Jahrhundert als Umgangssprache untereinander übernahmen, fanden sie im Deutschen für ihre von der jüdischen Religion geprägten Lebensbereiche keine entsprechenden Ausdrücke vor, sondern mussten sie erst bilden.“❬ref❭❬/ref❭

Referenzen

[1] Wikipedia-Artikel Mittelhochdeutsch
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache http://www.dwds.de/?qu=
[1] canoo.net http://www.canoo.net/?lookup=caseSensitive
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikon http://wortschatz.uni-leipzig.de/cgi-bin/wort_www.exe?site=1&Wort=
Quellen

Adjektiv

Positiv Komparativ Superlativ
mittelhochdeutsch

Worttrennung

mit·tel·hoch·deutsch,
Aussprache
IPA ˈmɪtl̩hoːχˌdɔɪ̯tʃ
Hörbeispiele:
Betonung
mịttelhochdeutsch

ohne Steigerungsformen

Starke Beugung (ohne Artikel)

Maskulinum Femininum Neutrum Plural
Nominativ mittelhochdeutscher mittelhochdeutsche mittelhochdeutsches mittelhochdeutsche
Genitiv mittelhochdeutschen mittelhochdeutscher mittelhochdeutschen mittelhochdeutscher
Dativ mittelhochdeutschem mittelhochdeutscher mittelhochdeutschem mittelhochdeutschen
Akkusativ mittelhochdeutschen mittelhochdeutsche mittelhochdeutsches mittelhochdeutsche

Schwache Beugung (mit bestimmtem Artikel)

Maskulinum Femininum Neutrum Plural
Nominativ der mittelhochdeutsche die mittelhochdeutsche das mittelhochdeutsche die mittelhochdeutschen
Genitiv des mittelhochdeutschen der mittelhochdeutschen des mittelhochdeutschen der mittelhochdeutschen
Dativ dem mittelhochdeutschen der mittelhochdeutschen dem mittelhochdeutschen den mittelhochdeutschen
Akkusativ den mittelhochdeutschen die mittelhochdeutsche das mittelhochdeutsche die mittelhochdeutschen

Gemischte Beugung (mit ein, kein, Possessivpronomen)

Maskulinum Femininum Neutrum Plural
Nominativ kein mittelhochdeutscher keine mittelhochdeutsche kein mittelhochdeutsches keine mittelhochdeutschen
Genitiv keines mittelhochdeutschen keiner mittelhochdeutschen keines mittelhochdeutschen keiner mittelhochdeutschen
Dativ keinem mittelhochdeutschen keiner mittelhochdeutschen keinem mittelhochdeutschen keinen mittelhochdeutschen
Akkusativ keinen mittelhochdeutschen keine mittelhochdeutsche kein mittelhochdeutsches keine mittelhochdeutschen