Neger
Sound

 m.  des Negers die Neger

Bedeutungen

[1] ein dunkelhäutiger Mensch subsaharischer Abstammung
[2] Vorläufer des Teleprompters
[3] oberdeutsch: Biermischgetränk, Mixgetränk, das aus Cola und Weizenbier besteht
[4] Fotografie: Vorrichtung zum Abdunkeln der Beleuchtung bei Atelieraufnahmen
[5] Literaturbetrieb: Person, die für eine andere Texte verfasst
Herkunft
im 17. Jahrhundert von französisch nègre entlehnt, das über spanisch negro auf lateinisch niger schwarz“ zurückgeht.❬ref❭, Stichwort: „Neger“, Seite 648.❬/ref❭
Synonyme
[1] veraltet: Mohr; Nigger (Schimpfwort)
[3] Colaweizen, Mohr
[5] Ghostwriter
Weibliche Wortformen
Negerin
Verkleinerungsformen
Negerlein
Oberbegriffe
[1] Mensch (Hautfarbe/Rasse), Farbiger
[3] Biermischgetränk, Biermixgetränk, Getränk, Genussmittel
Unterbegriffe
[1] Albino-Neger, Negerfrau, Negergreis, Negerjunge, Negerkind, Negerknabe, Negermädchen
Beispiele
[1] Die Bevölkerung Afrikas ist sehr vielfältig. Die größte Gruppe bilden die Neger(Bertelsmann Hausatlas 1960)
[1] „Im Laufe der Zeit habe das Wort Neger jedoch eine Bedeutungsverschlechterung erfahren, so dass es heutzutage als Schimpfwort gilt.“❬ref❭GfdS/Gregor Thuswaldner: Prof. Hoberg in den USA; In: Der Sprachdienst 53, 6, 2009, Seite 207–208; Zitat Seite 208; »GfdS«: Abkürzung für »Gesellschaft für deutsche Sprache«.❬/ref❭
[1] „Bis vor dreißig Jahren gehörte im Deutschen das Wort »Neger« – abgeleitet von niger, dem lateinischen Wort für schwarz – zum allgemeinen Sprachschatz.“❬ref❭Asfa-Wossen Asserate: Draußen nur Kännchen: Meine deutschen Fundstücke, 3. Auflage, Verleger: Scherz, Frankfurt/Main 2010, Seite 164, ISBN 978-3-502-15157-9, Kursiv gedruckt: niger.❬/ref❭
[1] „Von Christen, die sich in die Luft erheben, hielten die leicht reizbaren und abergläubischen Neger nichts.“❬ref❭, Seite 215.❬/ref❭
[1] „Luftschlangen wurden geworfen, Menschen saßen in Staub und Rauch, Neger waren auch da, ich durfte neben einem sitzen.“❬ref❭, Seite 122; Erste Ausgabe 1938.❬/ref❭
[1] „Mitten in dem vergnügten Gewimmel der heimkehrenden Sportler standen drei Neger.“❬ref❭; Entstanden 1936.❬/ref❭
[2]
[3] Ein Neger wird üblicherweise im Weizenglas serviert.
Redewendungen
wie zehn nackte Neger angeben
einen Neger abseilen (umgangssprachlich, niedrig)
Wortbildungen
[1] Negerbrauch, Negerenglisch/Neger-Englisch, Negerholländisch/Neger-Holländisch, Negerkultur, Negermusik, Negersprache, negrid, Negride, Nickneger
Negerkuss, negern, Negerbrot

Referenzen

[1] Wikipedia-Artikel Neger
[1,] Wikipedia-Artikel Neger (Begriffsklärung)
[3] Wikipedia-Artikel Biermischgetränk#Neger
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 Neger
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache Neger
[1,] Duden online Neger
[1] canoo.net Neger
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikon Neger
Quellen

Ähnliche Wörter
ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen:Eger, Feger, Heger, Leger, leger, Nager, Neer, Negev, Neper, neuer, Niger, reger, Weger
enger, Genre, gerne, Regen

Substantiv, m

Kasus Singular Plural
Nominativ Neger Neger
Genitiv Negers Neger
Dativ Neger Negern
Akkusativ Neger Neger

Anmerkung

zu [1]: Die Bezeichnung gilt heutzutage im öffentlichen Sprachgebrauch als diskriminierend; als Alternativen ständen Farbiger/Farbige und Schwarzer/Schwarze zur Verfügung. Eine Bezeichnung für Deutsche mit afrikanischer Abstammung wäre Afrodeutscher/Afrodeutsche;[1][2] auf andere Länder beziehungsweise Regionen bezogen entsprechend beispielsweise Afroamerikaner/Afroamerikanerin.
Worttrennung
Ne·ger, Ne·ger
Aussprache
IPA ˈneːɡɐ, ˈneːɡɐ
Hörbeispiele:
  • ,
  • Neger (Deutschland)
Reime -eːɡɐ
Betonung
Ne̲ger

zählbar

Kasus Singular Plural
Nominativ der Neger die Neger
Genitiv des Negers der Neger
Dativ dem Neger den Negern
Akkusativ den Neger die Neger
单数 复数

 

neger

Bedeutungen

[1] ostösterreichisch umgangssprachlich, salopp, veraltend: pleite, kein Geld habend, abgebrannt
Herkunft
Dass jemand, der über keine finanziellen Mittel verfügt, neger ist, erklärt sich daraus, dass schwarz ebenfalls für ‚pleite‘ steht.❬ref❭, „neger“, Seite 187.❬/ref❭
Synonyme
[1] abgebrannt, bankrott, insolvent, pleite, zahlungsunfähig
Gegenwörter
[1] betucht, gestopft, reich, solvent, vermögend, wohlhabend
Beispiele
[1] Kurz vor Monatsende ist er immer vollkommen neger.
[1] „Dörfler merkte an, Kärnten sei ‚nicht so neger, wie man glaubt, das schreiben zu müssen‘.“❬ref❭❬/ref❭
Wortbildungen
Negerant, Negerantin

Referenzen

[1] , „neger“, Seite 221.
[1] , „neger“, Seite 187.
Quellen

Ähnliche Wörter

Neger

Adjektiv, indeklinabel

Positiv Komparativ Superlativ
neger

Worttrennung

ne·ger,
Aussprache
IPA ˈneːɡɐ
Hörbeispiele: neger (österreichisch)