rötlich
Sound

 Adj.  rötlicher am rötlichsten

Bedeutungen

[1] ins Rote spielend, leicht rot
Herkunft
Ableitung eines Adjektivs zu rot mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -lich
Beispiele
[1] „Er war ein ungefähr vierzigjähriger Mann von mittlerer Größe und Figur, nur die rötliche Gesichtsfarbe verriet den ausgeprägten Sanguiniker.“❬ref❭, Seite 180.❬/ref❭
Charakteristische Wortkombinationen
[1] rötliches Braun, rötliche Haare, rötlicher Himmel, rötlich schimmern

Referenzen

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache rötlich
[1] canoo.net rötlich
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikon rötlich
[1] The Free Dictionary rötlich
[1] Duden online rötlich
Quellen

Adjektiv

Positiv Komparativ Superlativ
rötlich rötlicher rötlichsten

Worttrennung

röt·lich, Komparativ röt·li·cher, Superlativ am röt·lichs·ten
Aussprache
IPA ˈʀøːtlɪç, Komparativ ˈʀøːtlɪçɐ, Superlativ ˈʀøːtlɪçstn̩
Hörbeispiele: , Komparativ , Superlativ
Reime -øːtlɪç
Betonung
rö̲tlich

Steigerungsformen

positiv rötlich
komparativ rötlicher
superlativ am rötlichsten

Starke Beugung (ohne Artikel)

Maskulinum Femininum Neutrum Plural
Nominativ rötlicher rötliche rötliches rötliche
Genitiv rötlichen rötlicher rötlichen rötlicher
Dativ rötlichem rötlicher rötlichem rötlichen
Akkusativ rötlichen rötliche rötliches rötliche

Schwache Beugung (mit bestimmtem Artikel)

Maskulinum Femininum Neutrum Plural
Nominativ der rötliche die rötliche das rötliche die rötlichen
Genitiv des rötlichen der rötlichen des rötlichen der rötlichen
Dativ dem rötlichen der rötlichen dem rötlichen den rötlichen
Akkusativ den rötlichen die rötliche das rötliche die rötlichen

Gemischte Beugung (mit ein, kein, Possessivpronomen)

Maskulinum Femininum Neutrum Plural
Nominativ kein rötlicher keine rötliche kein rötliches keine rötlichen
Genitiv keines rötlichen keiner rötlichen keines rötlichen keiner rötlichen
Dativ keinem rötlichen keiner rötlichen keinem rötlichen keinen rötlichen
Akkusativ keinen rötlichen keine rötliche kein rötliches keine rötlichen