getüncht

  1. Die Szenerie bedient alle Klischees: ein dreistöckiger Schulbau aus bröckeligen Betonplatten, hell getüncht und bar jeder Phantasie. ( Quelle: TAZ 1996)
  2. "Alle Sicherheitsknöpfe, -tasten oder -hebel werden knallrot getüncht und somit nicht zu übersehen sein." ( Quelle: Welt 1999)
  3. Viele Hauswände sind frisch getüncht, der Rasen im Vorgarten fein säuberlich abgesteckt. ( Quelle: Berliner Zeitung 1996)
  4. Sie ist weiß getüncht und umschließt ein 8000 Quadratmeter großes Anwesen in Constantia, einem Vorort Kapstadts. ( Quelle: Tagesspiegel vom 26.11.2004)
  5. Die Fassaden der grauen Wohnsilos entlang der Stadtautobahn sind neu getüncht. ( Quelle: Tagesspiegel 1999)
  6. Die Anwesen unterscheiden sich nur in Größe und Lage - noch exponierter, noch sonniger - aber immer ist der Baustil konventionell und lodge-ähnlich, die Fassaden sind aus Holz oder einheitlich graubraun getüncht. ( Quelle: Süddeutsche Zeitung vom 25.02.2003)
  7. Die Decke ist weiß getüncht, die Bänke sind aus hellem Holz, Licht von Kerzen und in die Decke eingelassenen Strahlern durchflutet den Raum. ( Quelle: Tagesspiegel vom 22.02.2005)
  8. Tag für Tag sitzen sie, zu zweit, zu dritt, in der zweiten großen Pause im fensterlosen Raum 1.154, den sie selbst zitronengelb getüncht haben, und warten auf ihre Kundschaft. ( Quelle: Süddeutsche Zeitung vom 04.05.2002)
  9. Da schweben Dichtervögel dekorativ von der Decke, und die Wände sind in pseudoländlicher Unregelmäßigkeit blau getüncht. ( Quelle: Berliner Zeitung 1998)
  10. Blau getüncht ist auch die Wand hinter ihm, vor der zwei Dutzend ihm ergebene Mitglieder des Politbüros Platz genommen haben. ( Quelle: Berliner Zeitung 1998)