Schöpfungsgeschichte

  1. Ausgehend vom göttlichen Verhalten in der Schöpfungsgeschichte, fordert Gott im vierten Gebot einen absoluten Ruhetag: "Gedenke des Ruhetages, ihn zu heiligen. ( Quelle: Welt 1995)
  2. Die Schule indes weise auf die christliche Schöpfungsgeschichte nicht einmal hin. ( Quelle: Spiegel Online vom 05.11.2003)
  3. Mondlandschaft, Hirnwüste oder karge Kulisse einer unbekannten Schöpfungsgeschichte? ( Quelle: TAZ 1997)
  4. Eine Schöpfungsgeschichte hat Gustav Mahler mit seiner dritten Sinfonie erzählen wollen, die schrittweise Entwicklung des Seins von der leblosen Natur zur alles umfassenden Liebe. ( Quelle: DIE WELT 2001)
  5. Dessen Lebenserzählung beginnt mit der Schöpfungsgeschichte, und bald glaubt man, dass in diesem oberkatholischen Landstrich jede Erzählung mit der Schöpfungsgeschichte beginnen muss. ( Quelle: Süddeutsche Zeitung vom 09.01.2003)
  6. Dessen Lebenserzählung beginnt mit der Schöpfungsgeschichte, und bald glaubt man, dass in diesem oberkatholischen Landstrich jede Erzählung mit der Schöpfungsgeschichte beginnen muss. ( Quelle: Süddeutsche Zeitung vom 09.01.2003)
  7. Auch hierzulande weitergereichte Varianten dieser Schöpfungsgeschichte gehen davon aus, dass sich nicht ein Pariser Boulanger, sondern ein Wiener vom türkischen Halbmond zum erstmaligen Backen des Frühstücksgebäcks hat inspirieren lassen. ( Quelle: Die Zeit (35/2001))
  8. Fast zehn Jahre hat es gedauert, bis sein erster eigener Film fertig war; schon viele hundert Male hat Ed Harris diese Schöpfungsgeschichte erzählt, und doch gelingt es ihm, seiner Stimme den Ausdruck vitalen Interesses zugeben. ( Quelle: Berliner Zeitung vom 13.06.2002)
  9. Auch Keilschriftbilder und Rechentäfelchen sind zu bestaunen, denn das Museum will sich nicht nur den heutigen Geräten widmen, sondern auch ihrer Schöpfungsgeschichte durch 5000 Jahre: vom ersten Informationszeichen bis zur Universalmaschine Computer. ( Quelle: Die Zeit 1996)
  10. Es erzählt eine Schöpfungsgeschichte: Ein Junge formt sich aus dem Nichts zum Künstler, nach dem alten romantischen Muster, das Schmerz, Vereinzelung und Ausgestoßensein vorschreibt und im Gegenzug rücksichtslose Egozentrik erlaubt. ( Quelle: Süddeutsche Zeitung vom 29.08.2003)