frönen

  1. Nikotin-Fans, die außerdem Marihuana frönen, laufen ein 36 Mal so hohes Krebsrisiko im Kopf- und Halsbereich wie Enthaltsame. ( Quelle: DIE WELT 2000)
  2. Damit können die Hamburger Fußball-Anhänger auch in der nächsten Spielzeit ihrer Leidenschaft frönen. ( Quelle: Die Welt Online vom 17.06.2003)
  3. Eine integrative Familienshow für alle, die dem Motto frönen: "Lust hat man nicht. ( Quelle: Die Welt 2001)
  4. Was ist damit erreicht, wenn alle diejenigen, die sowieso eines Sinnes mit ihm sind, ihrer Gedenkfreude nun ein klein wenig bewußter frönen können? ( Quelle: Junge Freiheit 1999)
  5. In Paul Greiners Weinmarkt nebenan werden die Gäste mit Ziehharmonika und Trompete unterhalten, die Viertelestrinker frönen sitzend der Gemütlichkeit. ( Quelle: Stuttgarter Zeitung 1995)
  6. Er verabreichte dem Prinzen kurzerhand eine schallende Ohrfeige. fortan war Ruhe, die Königsfamilie habe endlich ungestört ihrer Jagdleidenschaft frönen können. ( Quelle: Frankfurter Rundschau 1992)
  7. Wem das ganze Spektakel zu nass ist, der darf auf der schaumfreien Tanzfläche guter alter Schlagermusik frönen. ( Quelle: DIE WELT 2000)
  8. In den übrigen drei Etagen des Hauses werden die Casino-Besucher weiterhin ihrer Spielleidenschaft frönen und manch ein Theaterfreund wird sicherlich nach Ende der Vorstellung am Glücksspiel eine Zwischenstation einlegen. ( Quelle: Die Welt vom 06.10.2005)
  9. Im Philips-Halbleiterwerk in Hamburg etwa gibt es zwar kein totales Verbot, aber die 600 Nikotinkonsumenten wurden ins Freie vertrieben: Ihrem Laster frönen sie nun in einem nur notdürftig wettergeschützten gläsernem Unterstand direkt neben dem Werkstor. ( Quelle: )
  10. Ob Frankfurt, Darmstadt oder Mainz: Tangotänzer finden inzwischen an fast jedem Wochentag Gelegenheit, ihrer Leidenschaft zu frönen. ( Quelle: Frankfurter Rundschau vom 15.07.2004)