reihum

  1. Strychnin ging schon Mitte des vorigen Jahrhunderts in Sportlerkreisen reihum. ( Quelle: Süddeutsche Zeitung 1995)
  2. Nur beim Abendessen wird reihum vorgelesen. ( Quelle: Süddeutsche Zeitung 1996)
  3. Jeder der neun Teilnehmer muß reihum vorlesen. ( Quelle: Frankfurter Rundschau 1993)
  4. Er kann den Führern der fünf im Parlament vertretenen Parteien erneut reihum einen Auftrag zur Regierungsbildung erteilen. ( Quelle: Süddeutsche Zeitung 1996)
  5. Nach und nach fallen die Trennscheiben an den Schaltern, "open service" nennt die Post das. Und die Schalterkräfte rücken reihum einmal zum dreitägigen Verkaufstraining ein - meist mit klammem Gefühl. ( Quelle: Welt 1996)
  6. Als sie anderntags Freunde bei sich hat, geht die Karte reihum und erzielt ähnliche Wirkung. ( Quelle: Süddeutsche Zeitung 1995)
  7. Dann darf reihum jeder auf dem Podium etwas sagen. ( Quelle: Berliner Zeitung vom 09.08.2001)
  8. Eigentlich ist dies eine lachhafte Geschichte: Die EU leistet sich seit einiger Zeit reihum in ihren Mitgliedsländern aufwendige Kulturspektakel. ( Quelle: TAZ 1996)
  9. Pinkelpausen nach Beginn der Gesprächsrunde um 18.30 Uhr nutzte das Quartett offenbar dafür, sich reihum mit einer eingeschmuggelten Säge am Gitter zu schaffen zu machen. ( Quelle: TAZ 1997)
  10. Er hat reihum alle Protagonisten abgestraft und keinem wirklich vertraut: hat Merkel minimiert, Rot-Grün geschreddert, Stoiber gestaucht und in dieser Notlage dem Westerwelle einen Schnaps mehr gegönnt, als er sonst bekommen hätte. ( Quelle: N24 vom 20.09.2005)