Aus

 n.  des Aus die Aus

Bedeutungen

[1] (unglückliches) Ende
[2] Bereich außerhalb einer Spielbegrenzung
Herkunft
Konversion von „aus
Unterbegriffe
[1] Liebes-Aus, Vorrundenaus
[2] Seitenaus, Toraus
Beispiele
[1] Das ist das Aus für all unsere Träume und Hoffnungen.
[2] Der Ball war ganz klar im Aus.

Referenzen

[1] canoo.net Aus
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache Aus
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikon Aus
[1,] Duden online Aus
[1,] The Free Dictionary Aus

Substantiv, n

Kasus Singular Plural
Nominativ Aus
Genitiv Aus
Dativ Aus
Akkusativ Aus

Worttrennung

Aus, kein Plural
Aussprache
IPA ˈaʊ̯s
Hörbeispiele:
Reime -aʊ̯s
Betonung
A̲u̲s

De    Aus 例句 Quelle: Tatoeba
  1. De Aus irgendeinem Grund hat das Mikrofon gerade nicht funktioniert.
  2. De Aus welchem Land kommst du?
  3. De Aus seinen Augen strömten Tränen.
  4. De Aus Stellung und Besitz entspringende Vorrechte sind mir immer ungerecht und verderblich erschienen.

zählbar

Kasus Singular Plural
Nominativ das Aus die Aus
Genitiv des Aus der Aus
Dativ dem Aus den Aus
Akkusativ das Aus die Aus
单数 复数

 

aus
Sound

 Präp.  Z

Präposition

Worttrennung

aus
Aussprache
IPA aʊ̯s
Hörbeispiele:
Reime -aʊ̯s
Bedeutungen
[1] mit Dativ: von drinnen nach draußen
[2] mit Dativ: die Herkunft bezeichnend
[3] mit Dativ: die Beschaffenheit bezeichnend
[4] mit Dativ: eine Bewegung fort von der aktuellen Position bezeichnend
Herkunft
erst im althochdeutschen gewinnt das ûჳ eine präpositionale Funktion. Es war nur ein Adverb bevor der Nutzen von Präposition abgekürzt aus dem Ausdruck ûჳ fon(a),'ûჳ fan(a) wurde.
Gegenwörter
[1] in ... hinein, ein
Beispiele
[1] Knüppel aus dem Sack
[2] Peter kommt aus dem Norden.
[3] Diese Schuhe sind aus echtem Leder.
[4] Geh mir aus den Augen!
[4] Peter trat gerade noch rechtzeitig aus der Schussbahn.
Redewendungen
auf etwas aus sein
auf jemanden aus sein
aus sich heraus
bei jemandem aus und ein gehen
bei jemandem ein und aus gehen
von mir aus
von sich aus
weder aus noch ein wissen
weder ein noch aus wissen
Charakteristische Wortkombinationen
[1] aus ... heraus
Wortbildungen
außen, außer, daraus, heraus, hinaus, raus, Verben siehe unter dem jeweiligen Grundverb

Referenzen

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 aus
[1]
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache aus
[1] canoo.net aus
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikon aus

Adverb

Worttrennung

aus
Aussprache
IPA aʊ̯s
Hörbeispiele: aus
Reime -aʊ̯s
Bedeutungen
[1] vorbei
[2] umgangssprachlich: nicht in Betrieb
[3] regional: nicht mehr vorrätig
Herkunft
gemeingermanisch; gotisch: ut, althochdeutsch, mittelhochdeutsch: ûჳ
Synonyme
[1] vorbei
[2] ausgeschaltet, ausgegangen, erloschen
[3] ausgegangen, andere Regionen: alle
Gegenwörter
[2] an, ein
Unterbegriffe
[3] verbraucht, verkauft
Beispiele
[1] Zwischen uns ist es aus!
[2] Das Feuer ist aus.
[3] Die Semmeln sind schon aus.
Redewendungen
aus der Traum
aus die Maus
aus und vorbei sein
Wortbildungen
Auszeit
ausgehen, auskämmen, ausknipsen, ausmachen, auspusten, ausschalten, aussiedeln, austreten

Übersetzungen

    we're out of x
    • Niederdeutsch: [1,] ut
    • Schwedisch: [1,] slut
    • Spanisch: [1] acabado , [2] apagado

Referenzen

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 aus
[1]
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache aus
[1] canoo.net aus
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikon aus
Ähnliche Wörter
ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen:aus-, außer, außen

Präposition

Worttrennung

aus
Aussprache
IPA aʊ̯s
Hörbeispiele:
Reime -aʊ̯s
Betonung
a̲u̲s

De    aus 例句 Quelle: Tatoeba
  1. De Lucy kommt aus Amerika.
  2. De Mir macht es nichts aus, dass du zur Arbeit gehst, aber wer wird sich um die Kinder kümmern?
  3. De Bitte schalte den Fernseher aus.
  4. De Ich komme aus einer kleinen Stadt im mittleren Westen.
  5. De Der Krieg brach 1939 aus.
  6. 查看更多 ...